Flüssigboden

MA CM 20plus (Misch-Anlage Container – Mobil 20 m³/h)

ie Mischanlage CM 20plus ist eine Weiterentwicklung der CM20. Sie eignet sich für die Herstellung von Flüssigboden-, / Bodenmörtel, Beton, HGT und anderen Mischgütern nach den gültigen Vorschriften. Dabei ist sie im Vergleich zum Vorgänger CM 20 größer und verfügt über zwei Bindemittelbehälter. Die Mischanlage hat alles an Bord was zum Mischen gebraucht wird. Lediglich das Wasser muss fremd eingespeist werden. Die effektive Stunden- und Tagesleistung der Anlage erhöht sich daher enorm. Die theoretische Leistung, je nach Bodenart und Rezept, beläuft sich zwischen 18 m³/h und 25 m³/h.

Die beiden Silos haben ein Fassungsvermögen von je ca. 3 Tonnen, je nach Dichte des Bindemittels. Dabei reicht die Lagermenge in den Silos je nach Rezeptur für die Herstellung für 50 m³ bis 80 m³ Bodenmörtel bzw. Flüssigboden. Der Mischer steht auf drei Messdosen. Das Mischgut und die Binder werden additiv mit einer Genauigkeit von maximal + – 2 % Abweichung im Mischer verwogen und optimiert sowohl die Qualität des Endproduktes, als auch de gesamten Bindemittelverbrauch.

Die CM 20plus hat einen Hochleistungsmischer / Planetenmischer mit hoher Scherenergie. Dieser Mischer ist ein Sonderbau und fasst 1,0 m³ je Charge. Die CM 20plus macht es möglich auch stark bindige Böden schnell und in geeigneter Homogenität aufzumischen. Somit können bindige Böden ohne Kalkzugabe gemischt werden – denn jeder Kalk härtet nach und das Aufkalken ist ein Arbeitsgang zu viel.

Ein weiterer maßgeblicher Vorteil dieser Anlage ist, dass der Flüssigboden ohne zeitraubende Zwischentransporte direkt verbaut werden kann. Es wird kein Trommelmischer benötigt, mit dem eine homogene Mischung von bindigen Ausgangsmaterialien nicht möglich ist. Darüber hinaus macht es die Mischanlage CM 20plus problemlos möglich, die Konsistenz mit jeder Charge zu ändern. Die Menge kann nach Bedarf genau gemischt werden und das Umsetzen ist einfach und schnell möglich.

Die Mischanlage ist mobil und kann auf einem „Abroller“ LKW mit Knick und Schubgelenk gefahren werden. Das Mischen ist auf dem LKW und im abgestellten Zustand möglich. Aufgegeben werden können Böden oder Kies-Sandgemische und sogar Schlämme. Wichtig ist lediglich, dass das Größtkorn im Mischgut 35 mm nicht überschreiten darf. Hierzu können wir bei Bedarf geeignete Seperatorschaufeln vermieten.

Die Vorteile von Flüssigboden liegen klar auf der Hand. So kann durch Flüssigboden auf einen kostenintensiven Bodenaustausch verzichtet werden, was die Bauzeit enorm verkürzt. Die ursprünglichen Eigenschaften des Ausgangsboden werden in der Regel beibehalten und sorgen für eine hohlraumfreie und volumenbeständige Einbettung der neuen erdverlegten Leitungen.

Die Mischanlage CM 20plus wurde speziell für die optimale Verarbeitung von Flüssigböden, Bodenmörtel, Beton, HGT und anderen Mischgütern nach den gültigen Vorschriften konstruiert. Alle Mischkomponenten befinden sich in den Behältern Misch Containers, lediglich Wasser muss auf der Baustelle eingespeist werden. Durch diese Kombination kann die Leistung / Std. deutlich gesteigert werden.

Flüssigboden-Partner

wbm
bqf